Sangkuriang

tangkuban

Es war einmal lebte eine Prinzessin in einem Königtum in Jawa Barat. Sie heißt Dayang Sumbi oder Rarasati. Sie ist sehr schön. Viele Prinzes möchten sie heiraten. Aber sie wählte leider niemand.

Die Prinzes kriegten einander, um die Prinzessin zu gewinnen. Die Prinzessin fühlte sih schuldig darauf. Sie entschied auf Tauchstation zu gehen.

Ein Hund begleitete Dayang Sumbi. Er heißt Tumang.

Eines Tages spann Dayang Sumbi ein Tuch. Plötzlich hat ihr Tuch abgefallen. Sie war zu faul, das Tuch zu nehmen. Sie hat versprochen irgendjemand zu heiraten, falls er ein Mann ist. Tumang nahm das Tuch und gab Dayang Sumbi es.

tumang

Wie zugesagt, heiratete Dayang Sumbi seinen Mann, Tumang. Sie hatten einen Sohn, nennt Sangkuriang. Wie Tumang, Sangkuriang jagt gern.

An einem grauen Tag bat Dayang Sumbi seinen Sohn um Essen. Sie möchte Tierhepar essen. Dann gingen Sangkuriang und Tumang in die Wald.

Er hat bedauerlich kein Tier gefunden. Er blickte verdrießlich drein.

Endlich sah er ein Wildschwein. Sangkuriang schoss das Schwein aber er hat das verpasst. Sangkuriang befahl Tumang, das Schwein zu jagen. Aber Tumang tat das nicht. Sangkuriang schoss Tumang ärgerlich.

Sangkuriang brachte Tumangshepar. Er gab seiner Mutter dem Hepar. Dayang Sumbi kochte das. Sie wusste nicht was Sangkuriang gemacht hatte.

“Wo ist Tumang?” fragte sie an Sangkuriang, als sie Tumang noch nicht sah.

“Er will nicht kommen. Ich habe ihn geschossen. Wir haben sein Hepar gegessen,” antwort Sangkuriang.

Dayang Sumbi ärgerte sich und schlug Sangkuriang auf seinem Kopf. Sie vertrieb ihren Sohn.

Sangkuriang ging von zu Hause weg. Nach einer Weile bedauerte sich Dayang Sumbi, dass sie seinen eigenen Sohn vertrieb.

In dem anderen Land lernte Sangkuriang viele Kenntnise. Er bekam einen kräftigen gutaussehenden Mann.

Eines Tages kam er an einem Land an, in dem seine Mutter lebte. Er wusste nicht, dass seine Mutter aus dem Wald gegangen war. Er hat auch ihr Gesicht vergessen.

Als Sangkuriang in dem Markt spazierging, traf er eine schone Frau. Er verliebte sie sich. Sie ist Dayang Sumbi. Sowohl sie als auch Sangkuriang waren nicht miteinander bekannt.

comb

Eines Tages sitzten Dayang Sumbi und Sangkuriang unter einem Baum. Sangkuriang erzählte ihr seine Erfahrung, während Dayang Sumbi sein Haar kämte. Dayang Sumbi erschreckte, als sie eine Narbe an Sangkuriangs Kopf sah. Sie machte die Narbe.

“Du bist Sangkuriang,” sagte Dayang Sumbi.

“Ja, das bin ich,” antwortete Sangkuriang. Dayang Sumbi sagte kein Wort und verließ Sangkuriang.

Sangkuriang verstand nicht. Er liebt Dayang Sumbi und möchte sie heiraten. Als Dayang Sumbi das gefragt wurde, schalgte sie aus.

“Ich kann dich nicht heiraten,” sagte sie.

“Warum denn?”

“Nein,” Dayang Sumbi sagte keinen Grund.

Aber Sangkuriang hat Dayang Sumbi gezwungen. Sie gab endlich auf.

“Ich will dich heiraten. Aber ich möchte dich etwas machen,” sagte Dayang Sumbi.

“Ich werde alles tun,” sagte Sangkuriang.

tendang

Dayang Sumbi bat Sangkuriang um ein Schiff und einen See zu machen. Er hatte nur eine Nacht.

Sangkuriang hat magischen Kräfte, mit der er das Schiff und den See erstellte. Dayang Sumbi hatte Angst, als sie sah was Sangkuriang gemacht hat. Er sollte nicht es schaffen.

Dayang Sumbi nahm ihr boeh rarang Tuch, das sie gespannt hat. Sie legte das Tuch auf der Wiese. Das Tuch ist sehr weiß und leuchtend. Sangkuriang glaubte, dass das Leucht Morgendämmerung war.

Sangkuriang ist verärgert, weil er verfehlt war. Er schoss sein Schiff und brachte den See ab.

Das Schiff wurde einen Berg, Tangkuban Parahu. Und der See wurde eine Stadt, die Bandung genennt hat.

n c02

nb: Saya tidak tahu berapa banyak kesalahan dalam terjemahan ini. Mohon dimaafkan, karena saya sudah terlalu lama tidak mengikuti kelas Schriftliche Ausdruck 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s